Ein Königreich für den Familienurlaub: auch England kann so einiges…

Hand aufs Herz – welche Länder fallen euch ein, wenn ihr an Familienurlaub denkt? Wenn ich ehrlich bin, sind es im Freundeskreis dann doch immer ähnliche Ziele: Italien, Frankreich, Spanien, Portugal…Ein Land aber taucht – wie ich finde – hier tatsächlich relativ selten auf: England. Ich will mich hier gar nicht ausnehmen. England, das ist für mich London und eine für mich immer willkommene Wochenenddestination mit Freundinnen oder meinem Mann. Früher war es – wie bei vielen von euch bestimmt auch – meine klassische Businesstrip-Destination. England, das ist vielleicht auch noch Cornwall mit seinen malerischen Felsenküsten und den B&B Hotels, die wie im Rosamunde Pilcher Roman in stattlichen Herrenhäusern an steinigen Klippen untergebracht sind. England, da schwingt auch zugegebenermaßen immer ein wenig der Gedanke „Regenschirm“ mit.  

Top 10 Gründe für einen Familienurlaub in England 2019 

  1. Für Winterverweigerer: Der Frühling fängt in England oft schon im Januar oder Februar an und auch der tiefste Winter dauert nur überschaubare ein bis zwei Monate.  
  2. Für Sonnenanbeter: England hat – entgegen der landläufigen Meinung – ein sehr mildes Klima, da es in einer gemäßigten Klimazone liegt. Und nur so ganz nebenbei: hier regnet es im Schnitt 153 Tage im Jahr. In Deutschland sind es hingegen satte 160 bis 260 Tage. Von wegen immer Regen in UK… 
  3. Für Trotzkind-Bändiger: Die Briten sind super kinderfreundlich. Wir Deutschen könnten uns hier eine Scheibe abschneiden. Im Restaurant, in öffentlichen Einrichtungen sowie in Bus & Co. muss einem also dank quengelnden Kindern nicht gleich der Angstschweiß auf die Stirn treten.  
  4. Für Burgenbauer und Bodyboarder: Die britische Landschaft – insbesondere in Devon und Cornwall – ist wunderschön und sehr abwechslungsreich. Im Norden findet ihr eine atemberaubende und wilde Küste. Im Süden hingegen herrscht ein wirklich mediterranes Flair mit feinsandigen Traumstränden. Wenn ihr nun also ältere Kinder habt, ist der Norden perfekt für Aktivitäten wie surfen und bodyboarden. Tolle Sandstrände zum Burgenbauen mit ganz seichtem Wasser und kaum Wellengang, findet ihr als Familie mit kleineren Kindern im Süden der Insel. 
  5. Für Jane Austen Fans: England hat eine Vielzahl an wunderschönen Schlössern und Landsitzen mit phantastischen Gärten, in denen sich oft auch wunderschöne Boutique Hotels befinden. Mr. Darcy, wir kommen. 
  6. Für Pferdenarren: In Devon gibt es die einzigen wirklich wilden Ponys in Europa einmal im Dartmoor und einmal im Exmoor.  
  7. Für Süßmäuler: Den Afternoon Tea mit Scones, Clotted Cream und phantastischen Kuchen werden eure Kinder lieben und bei solchen Köstlichkeiten auch gerne mal 10 Minuten ruhig sitzen bleiben. Devon ist bekannt für seine Tea time und zelebriert diese auch gerne ausgiebig (und lecker). 
  8. Für den Finanzchef: Der stark gesunkene Kurs des britischen Pfundes macht England momentan für euch als Familie auch preislich sehr attraktiv. 
  9. Für die Nerven: die Anreise nach England ist wirklich gut zu managen. Nach Bristol zum Beispiel fliegt ihr aus allen deutschen Großstädten mit Direktflügen in nur 2 Stunden. Von dort erreicht ihr unsere Unterkünfte innerhalb einer Stunde mit dem Mietwagen. 
  10. Last but not least: Hier gibt es einfach wirklich großartige Familienhotels, wie zum Beispiel… 

Soar Mill Cove Hotel

Modernes Design-Hotel bei Salcombe, in idyllischer Lage an Devons schöner Südküste. Grüne Wiesen, malerische Hügel, atemberaubende Klippen, ein türkisblaues Meer – und mittendrin das Soar Mill Cove Hotel. Die kleinen einstöckigen Cottages aus grauem Stein fügen sich harmonisch in die wunderschöne Natur ein.

West Charlton Grange

An der Südküste Englands liegt die idyllische Grafschaft Devon mit ihren malerischen Hügeln, pittoresken Fischerdörfern und ursprünglichen Nationalparks mit wilden Ponys. Ganz im Süden, eingebettet in ein kleines abgeschiedenes Tal, findet man ein echtes Juwel: West Charleton Grange.

South Sands Hotel

Salcombe wird oft als „Englands St. Tropez“ bezeichnet. Hier ist man umgeben von schicken Villen, ausgezeichneten Restaurants, edlen Boutiquen, glamourösen Yachten – und einer beeindruckenden Natur. An diesem schönen Fleckchen Erde, in einer kleinen Bucht mit feinem Sandstand und türkisblauem Meer, liegt das South Sands Hotel.

Upcott Farm

Ein Hideaway, wie es schöner nicht sein könnte, ist die Upcott Farm. Es dauerte sieben Jahre, bis Ben und Sarah Lambert das 500 Jahre alte Bauernhaus mit viel Liebe und Geschmack in ein gemütliches Familienhaus mit zwei luxuriösen, mehrfach ausgezeichneten Ferien-Cottages verwandelten

Weeke Barton

Traumhaft schönes Boutique Hotel in Devon, bei Moretonhamstead direkt am Dartmoor Nationalpark. Denkmalgeschütztes Anwesen auf einem knapp 500 Hektar großen Areal. Ruhige Lage, große Rasenflächen, spektakuläre Ausblicke.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?